G-Lab – trendige Jacken mit zeitloser Eleganz

Die Marke G-Lab vertreibt als deutscher Erzeuger hochwertiger Jacken und Kurzmäntel seit mehr als 20 Jahren seine Produkte weltweit, sogar in den USA, Kanada und Japan. Der Firmengründer Björn Gericke hat dabei seine Philosophie, die auf Glaubhaftigkeit, Qualität und Faszination beruht, perfekt in klare Linien der Produkte umgesetzt. Damit sind die Parkas und Jacken von G-Lab zeitlos modisch und lassen sich sowohl zum lässigen Freizeitoutfit als auch zum Businessstyle perfekt kombinieren.

Die Jacken des deutschen Traditionslabels sind wahre Funktionsjacken und überzeugen mit hochwertigem Material, das wasser- und winddicht sowie atmungsaktiv ist. Außerdem punkten die Modelle von G-Lab als „wärmste Winterjacken“ und sind damit eine lohnende Investition für die kalte Jahreszeit. Sie sind dem Motorrad Style nachempfunden, womit Lässigkeit und zeitlose Mode perfekt verbunden sind.

Grundsätzlich sind die Jacken von G-Lab eher schmal und körperbetont geschnitten, sie bieten jedoch jederzeit ausreichend Bewegungsspielraum. Zahlreiche Außen- und Innentaschen gewährleisten, dass immer alles griffbereit und mit dabei ist. Ganz egal ob Schlüsse, Portemonnaie oder Handy – alles ist in den tiefen Taschen gut verstaut. Hochwertig ausgestattet, bieten viele Modelle eine herausnehmbare Thermojacke oder ein diesbezügliches Innenfutter. Verfügen die Modelle über eine Kapuze, so kann diese perfekt auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt oder sogar ganz abgenommen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Jacke an der Taille, beim Saum und an den Bündchen weitenmäßig zu regulieren. Die Jacken von G-Lab verfügen zudem über Reflexstreifen, die für die perfekte Sichtbarkeit im Dunkeln sorgen. Ein weicher Kinnschutz und ein kompakter Reißverschluss sorgen dafür, dass niemand im Winter in einer Jacke aus diesem Hause frieren muss. Die Farben sind eher gedeckt und traditionell in Olive, Schwarz und Braun gehalten. Einige Modelle gibt es auch in edlem Grau, Dunkelrot oder Dunkelblau.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*