Vaude

1974 bis 1980 – Die Anfänge

Die Firma Vaude wurde 1974 von Albrecht von Dewitz gegründet. 1980 wird der Stammsitz und Produktionsstandort in Obereisenbach gebaut. Mittlerweile zählt das Unternehmen in Deutschland 580 Mitarbeiter. Weltweit arbeiten 1.600 Menschen für das Modeunternehmen.

1992 bis 2001 – eine Marke entwickelt sich weiter

Im Jahre 1992 entscheiden sich die Verantwortlichen einen neuen Bereich zu erschließen: Der Radsport. Von nun an wird nach und nach ein Sortiment für hochwertige Radsportartikel aufgebaut. Andere Freizeit- und Sportartikel werden folgen. 1998 beginnt das Textilunternehmen mit der Produktion von Taschen- und Rucksäcken. Die Machart dieser Taschen und Rucksäcke hat nicht nur praktische Aspekte. Taschen und Rucksäcke, die nicht nur durch ihren Nutzwert, sondern auch durch ihre interessante, dem Lifestyle geschuldeten Optik bestechen.

2009 bis 2012 – Führungswechsel

Das Jahr 2009 ist der Beginn eines Führungswechsels im Unternehmen. Nun übernimmt Antje von Dewitz, Tochter von Albrecht von Dewitz, die Geschäfte. Sie ist die Frau, die dem Aspekt der ökologischen und sozialen Verantwortung mehr Gewicht verleiht. 2010 tritt das Modelabel der Wear Fair Foundation bei und 2011 beginnt eine Kooperation mit dem WWF Deutschland.

Jacken mit Stil in verantwortungsbewusster Produktion

Der Textilhersteller bietet ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot verschiedenster Jacken für Damen, Herren und Kinder in den Preisklassen 50EUR bis 400EUR. Die Artikel können bequem online über die Homepage www.vaude.com bestellt werden. Mit ihrem umweltfreundlichen Material sind die Produkte angepasst an die Erfordernisse längerer Outdoor-Aufenthalte und verfügen daher über hochwertiges Isolationsmaterial (z. B. Sympatex) zur Speicherung der Körperwärme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*