Otto-Versand

Logo_OttoJeder kennt ihn vermutlich und viele werden vielleicht auch schon einmal beim Otto-Versand eine Bestellung aufgenommen haben. Denn bei diesem Onlineshop, bei dem es weit mehr als nur Jacken gibt, handelt es sich um einen wahren Giganten unter den Versandhändlern, bei dem auch der Quelle-Versand eine Rolle spielt.

Wie alles angefangen hat

Bereits im Jahr 1949 wurde der damalige Werner Otto Versandhandel von Werner Otto gegründet. Der ursprüngliche Firmensitz war in Hamburg-Hamm und bereits 1955 hatte das Unternehmen 800 Mitarbeiter. 1960 wurde dann der Umzug nach Hamburg-Bramfeld gestemmt, wo das Unternehmen bis heute seinen Sitz hat. Heute nennt sich die Firma offiziell Otto GmbH & Co KG. Erstmals wurde im Jahr 1950 ein Katalog mit einer Auflage von gut 300 Stück an den Verbraucher gebracht. Doch recht schnell entwickelte sich das Unternehmen zu dem heutigen Otto-Versand weiter mit einem riesigen Sortiment im Onlineshop. 2009 kamen die Markenrechte des Quelle-Versand hinzu und 2012 wurden die Rechte an der insolventen Neckermann.de GmbH erworben.

Wer steckt hinter dem Giganten

Vertreten wird der heutige Otto Versandhandel durch seinen stellv. Vorsitzenden Dr. Rainer Hillebrand, den Vorsitzenden Hans-Otto Schrader, Dr. Timm Homann, Alexander Birken, Jürgen Schulte-Laggenbeck, Hanjo Schneider und Dr. Winfried Zimmermann. Den Vorsitz im Aufsichtsrat hat Dr. Michael Otto inne.

Eine reiche Produktpalette für Jeden

Der Versandhandel bietet sowohl im Katalog, aber auch online neben Jacken, eine Produktpalette, die von Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, über Baumarktartikel, Sportartikel, Möbel und Technik alles bietet, was das Käuferherz begehrt. Die Versandoptionen sind außerdem ziemlich vielseitig, so dass auch der kurzfristige Ausfall der Waschmaschine innerhalb von 24 Stunden ersetzt werden kann. Das heißt, der Otto-Versand bietet seinen Kunden in der Regel seine Waren innerhalb von 2 bis 3 Werktagen zur Lieferung an. Die Option 24-Stunden-Service oder Wunschtermin ist gegen einen geringen Aufpreis ebenfalls erhältlich. Über Verzögerungen im Versand wird umgehend informiert, so dass hier kein Frust aufkommen kann beim Käufer. Und auch die Möglichkeiten der Bezahlung im Onlineshop oder aus dem Katalog sind sehr vielfältig. Der Kauf auf Rechnung ist ebenso möglich, wie die Bezahlung mit einer 100tägigen Zahlpause gegen Aufschlag oder eine moderate Ratenzahlung in 3 bis 48 Monaten. Innerhalb von 14 Tagen kann die Ware ohne Angabe von Gründen kostenfrei an den Versandhandel zurückgesandt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*